Definition Gradationskurve in der Bildbearbeitung:

  • Die Verteilung der Tonwerte, also Lichter und Tiefen in einem Bild nennt man Gradation.
  • In der Gradationskurve werden die hellen und dunklen Tonwerte eines Bildes insgesamt oder in den einzelnen Farbkanälen dargestellt und können verändert werden.
  • Mit der Funktion Gradationskurve können in bestimmten Bildbereichen präzise Korrekturen in einem speziellen Teilbereich des gesamten Tonwertbereiches oder einzelnen Farbkanälen vorgenommen werden.

In der Gradationskurve werden die Tonwerte eines Bildes dargestellt. Wenn wir ein Foto im RGB-Modus in Photoshop öffnen, hat das Bild 3 Farbkanäle: rot, grün und blau. Jede Farbe hat unterschiedlich starke Tonwerte innerhalb des Bildes. An manchen Stellen ist mehr rot, an anderen mehr grün oder blau enthalten.

In der Gradationskurve werden für alle 3 Farben jeweils die Menge der Tonwerte dargestellt. Im RGB-Modus addieren sich alle Farben zu weiß, das heißt je heller die Farbe, umso mehr Licht (Farbe) ist vorhanden.

Im folgenden Bild wird das helle rosa der Hauswand durch eine Addtion der drei RGB Farben erreicht.

che guevara zitat

Che Guevara Zitat an einer Hauswand in Kuba

 

Wird nun eine Farbe in der Gradationkurve gesenkt, entstehen neue Farben.

gradationskurve-photoshop-rot

Das Rot (RGB) wurde in der Gradationskurve im hellen Bereich gesenkt.

Im obigen Bild sieht man den Rot-Kanal der Gradationkurve. Rot wurde im hellen Bereich gesenkt. Die Hauswand wird dunkler (weniger Farbe = weniger Licht) und erscheint nun blau-grün, denn blau und grün wurden nicht gesenkt.

 

gradationskurve Grün Kanal

Grün wurde im hellen Tonwertbereich gesenkt.

Im diesem Bild wurde der Grün-Anteil im Grün-Kanal im hellen Bereich gesenkt. Dadurch erscheint die Hauswand in dunklerem Magenta, denn Rot und Blau sind noch enthalten.

 

gradationskurve-blauanteil

Der Blauanteil wurde in hellen Tonwert-Bereichen der Gradationskurve gesenkt.

Im obigen Bild wurde in der Gradationskurve im Blaukanal die Farbe Blau in den hellen Tonwerten gesenkt. Dadurch erscheint die Hauswand jetzt gelb, denn rot und grün ergeben im RGB-Farbmodus die Farbe Gelb.

 

Gradationskurve alle Farbkanäle

Gradationskurve für alle Farbkanäle insgesamt.

In der RGB-Gradationskurve sehen wir die Tonwertverteilung des gesamten Bildes. Wir sehen das viel Farbe in den hellen Tonwertbereichen ist, da die helle rosa Mauer einen großen Teil des Bildes einnimmt. In der Funktion Gradationskurve kann auch der Kontrast eines bildes verstärkt werden. Man verändert die Kurve dabei zu einer S-Kurve, wie im folgenden Bild:

Kontrast mit Gradationskurve verstärken

Kontrast verstärken mit der Gradationskurve

Hier sieht man an dem Kopf und der Schrift auf der Hauswand, wie der Kontrast zwischen den dunkelen und hellen Bereichen verstärkt wurde.

Zusätzliche Informationen:

  • Gradation bedeutet Steigerung. In der Bildbearbeitung ist damit der Anstieg der dunklen Bildbereiche in einem Foto gemeint.
  • Tonwerte sind die Helligkeitsstufen in einem Bild. 8-Bit codierte Bilder haben in jedem Farbkanal 256 Abstufungen von Tonwerten.
  • Farbkanäle stellen die einzelnen Farben in einem Bild da. Ein RGB-Bild hat 3 Farbkanäle (Rot, Grün und Blau). Der RGB-Farbmodus ist ein Lichtfarbsystem, wobei sich alle drei Farben zu weiß addieren. Es wird für leuchtende Körper, also Monitore, Handys, Fernseher usw. verwendet. Im CMYK-Farbmodus hat ein Bild 4 Farbkanäle (Cyan, Magenta, Yellow und Key/Black). Es wird für den Druckbereich eingesetzt. In dem substraktiven Farbsystem (Körperfarben) subtrahieren sich alle Farben zu schwarz.